Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

KURS 1 (BASISKURS)

Basiskurs 1

(Basiskurs: allgemeine Merkmale, Diagnostik und Therapie der Triggerpunkte)


Triggerpunkte entstehen bei so genannten myofaszialen Schmerzsyndromen. Es sind Stellen in der Muskulatur, die auf punktuellen Druck sehr empfindlich reagieren und mit einem ausstrahlenden Schmerz, dem „referred pain pattern“, verbunden sind. Dieser ist für jeden Triggerpunkt weitgehend festgelegt. Die Triggerpunkte reagieren gut auf verschiedene physikalische Maßnahmen. Der Kurs vermittelt die theoretischen Hintergründe, die Möglichkeiten zum Auffinden sowie die Behandlung der Triggerpunkte. Außerdem werden die Unterschiede zwischen Triggerpunkten und Tenderpunkten dargestellt und die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten erläutert. Eine Auswahl der meistbetroffenen Muskeln wird aufgezeigt, gleichzeitig mit Präventionsmaßnahmen und Selbstbehandlungsmöglichkeiten. Dieser Kurs vermittelt ausreichendes Basiswissen, um eine erfolgreiche Behandlung durchführen zu können. Weitere Möglichkeiten werden in den jeweiligen Aufbaukursen (2-4) gezeigt.
Inhalte Kurs 1:Theorie + Palpation der wichtigsten TP's. Einzelne TherapiemöglichkeitenBehandlungsplanPraktische Durchführung des Behandlungplanes.

KURS 2



Aufbaukurs 2

(=Aufbaukurs HWS (unterer Teil), BWS, Schultergürtel und Obere Extremität)

Allgemein:
Triggerpunkte sind Stellen in der Muskulatur, die auf punktuellen Druck sehr empfindlich reagieren und zwar mit einem ausstrahlenden Schmerz. Dieser ist für jeden Triggerpunkt weitgehend festgelegt. Die Triggerpunkte reagieren gut auf verschiedene physikalische Maßnahmen.

Die Triggerpunkte der HWS, der BWS, des Schultergürtels und der oberen Extremität werden besprochen, palpiert und behandelt. Auf die Differentialdiagnostik der einzelnen Gelenke und Strukturen (z.B. Thoracic Outlet Syndrome, Schultertendopathien/TP's, usw.) wird ebenso eingegangen wie auf Krankheitsbilder, in denen Triggerpunkte eine wichtige Rolle spielen oder spielen können (RSI, usw.). Außerdem werden Dysbalancen diagnostisiert (Screening) und Muskelketten (myofascial) aufgezeichnet.
Inhalte Kurs 2:Kurze Wiederholung der TheorieTP der Obere Extremität und HWS, genaue Palpation der Strukturen.Diff. Dg. der SchulterstrukturenBesprechung Merkmale der wichtigsten Muskeln der Obere Extremität (O.E.).Praktische Durchführung des Behandlungsplanes bei den wichtigsten Muskeln der O.E.Dysbalancen O.E. erkennen und behandeln (kurz)

KURS 3



Aufbaukurs 3

(=Aufbaukurs LWS, Becken und Untere Extremität)

Allgemein:
Triggerpunkte sind Stellen in der Muskulatur, die auf punktuellen Druck sehr empfindlich reagieren und zwar mit einem ausstrahlenden Schmerz. Dieser ist für jeden Triggerpunkt weitgehend festgelegt. Die Triggerpunkte reagieren gut auf verschiedene physikalische Maßnahmen.

Die Triggerpunkte der LWS, des Beckens und die der unteren Extremität werden besprochen, palpiert und behandelt. Auf die Differentialdiagnostik der einzelnen Gelenke und Strukturen (z.B. ISG Syndrom, Ischialgie, Anterior Knee Pain, Patellofemorale Syndrome usw.) wird ebenso eingegangen wie auf Krankheitsbilder, in denen Triggerpunkte eine wichtige Rolle spielen oder spielen können (z.B. Fußproblematik, usw.). Außerdem werden Dysbalancen diagnostisiert (Screening) und Muskelketten (myofascial) aufgezeichnet.
Inhalte Kurs 3:Kurze Wiederholung der TheorieTP der Untere Extremität (U.E.) und Becken/LWS, genaue Palpation der Strukturen.Diff. Dg. der Hüft- und KniestrukturenBesprechung Merkmale der wichtigsten Muskeln der U.E.Praktische Durchführung des Behandlungsplanes bei den wichtigsten Muskeln der U.E.Dysbalancen U.E. erkennen und behandeln (kurz)

KURS 4

Aufbaukurs 4

(=Aufbaukurs HWS (oberer Teil), Kopf, Kiefer)

Allgemein:
Triggerpunkte sind Stellen in der Muskulatur, die auf punktuellen Druck sehr empfindlich reagieren und zwar mit einem ausstrahlenden Schmerz. Dieser ist für jeden Triggerpunkt weitgehend festgelegt. Die Triggerpunkte reagieren gut auf verschiedene physikalische Maßnahmen.

Diese Kurs richtet sich auf spezielle Triggerpunktbehandlungen in einem Bereich, der komplexer ist als in der normalen Triggerpunktbehandlung. Die Betonung in diesem Kurs liegt in der Behandlung von Kopfschmerzen, die durch Triggerpunkte verursacht werden und in der Behandlung der Triggerpunkte um das Kiefergelenk herum.

Inhalte Kurs 4:Kurze Wiederholung der TheorieTP der HWS sowie Kopf und Kieferbereich, genaue Palpation der Strukturen.Besprechung Merkmale der wichtigsten Muskeln der HWS, Kopf (incl. Kiefer)Praktische Durchführung des Behandlungsplanes bei den wichtigsten Muskeln der HWS, Kopf (incl. Kiefer)Dysbalancen HWS, Kopf (incl. Kiefer) erkennen und behandeln (kurz)

00003055